Über die RN 7 Richtung Süden

Entdecken Sie Madagaskars klassische Reiseroute

Madagaskar bietet Ihnen für Ihren Urlaub zahlreiche Möglichkeiten, um unvergessliche Eindrücke und Erfahrungen zu sammeln. Die auf der Insel lebenden Menschen RN7 mit Manakarabegegnen Ihnen freundlich und warmherzig, die Natur eröffnet Ihnen den Blick auf spektakuläre Landschaften und Inselbewohner und auch die Reise bzw. die Fahrt durch die einzelnen Gebiete kann als echtes Erlebnis eingestuft werden. Als klassische Reiseroute für all diejenigen, die zum ersten Mal nach Madagaskar reisen und möglichst viel von der Insel sehen wollen, empfiehlt sich ein Trip von Antananarivo entlang der RN 7 bis hinunter nach Tulear. Diese Route umfasst rund 1.000 Kilometer und offenbart Ihnen einen herrlichen Ausblick auf die verschiedenen Wunder und Schönheiten, die Madagaskar Ihnen zu bieten hat.

Entdecken Sie bizarre Landschaften, Städte inmitten der Wüste und einen dampfenden Regenwald, in dem Sie zahlreiche Lemuren und Reptilien beobachten können. Wir empfehlen für eine ausgiebige Tour mindestens zwei Wochen, gern auch mehr Tage einzuplanen. Es wäre schließlich schade, wenn einige der spannendsten Schauplätze Madagaskars von Ihnen aufgrund von Zeitmangel nicht besichtigt werden könnten. Nachfolgend möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in die Möglichkeiten geben, die sich Ihnen entlang der RN 7 offenbaren werden. Genauere Informationen erhalten Sie dann in den differenziert dargestellten Beschreibungen zu einzelnen Tourenabschnitten, die Sie im rechten Teil dieser Seite auswählen können. Alle Tourenbeschreibungen in diesen Abschnitten sind vor allem als Inspirationen zu verstehen, die Ihnen die schier unbeschreibliche Zahl an verschiedenen Möglichkeiten aufzeigen sollen, die sich Ihnen auf Ihrer Reise durch Madagaskar bieten werden. Sollten unsere Inspirationen auf fruchtbaren Boden fallen und in Ihnen den Wunsch nach einem Urlaub auf Madagaskar erwecken, scheuen Sie sich nicht uns direkt anzusprechen. Gern übernehmen wir für Sie die Planung Ihres unvergesslichen Traumurlaubs auf Madagaskar.

Touren gen Süden starten in Antananarivo

Selbstverständlich ist es möglich für Ihre Reise in Richtung südliches Madagaskar einen individuellen Startpunkt festzulegen, aber in den meisten Fällen empfiehlt es sich, die AndringitraReise in Antananarivo zu starten. Dort befindet sich schließlich der internationale Flughafen, auf dem Sie aller Voraussicht nach landen werden. Darüber hinaus kann auf diese Weise sichergestellt werden, dass Sie keines der Highlights entlang der RN 7 verpassen werden. Übrigens: Bei der RN 7 handelt es sich um eine gut ausgebaute und komplett asphaltierte Straße, die bis hinunter an den südlichen Zipfel Madagaskars führt. Dies bringt für Sie eine sehr bequeme Reisemöglichkeit mit dem allradbetriebenen Fahrzeug mit sich. Auch alle anderen touristisch interessanten Orte entlang dieser Route sind mittlerweile mit einer gut funktionierenden Infrastruktur ausgestattet. Das erhöht den Komfort während der Reise erheblich. Für die Übernachtungen können Sie sich zudem zwischen Mittelklasse- und Luxusklasse-Unterkünften entscheiden.

Verschiedene Stationen präsentieren sich während der Tour

Um nicht zu viel vorwegzugreifen, möchten wir nachfolgend in erster Linie ein paar klassische Stationen einer möglichen Tour aufgreifen. Diese sollen Ihnen einen Eindruck von der Vielseitigkeit der sich bietenden Möglichkeiten vermitteln. So starten Sie im vulkanischen Hochland von Antananarivo und bewegen sich zunächst durch üppige Plantagen und saftig grünes Land. Weiter geht es dann zunächst etwas gen Osten in Richtung Regenwald und Indischer Ozean. Kleinere Dörfer des Volkes der Antaimoro säumen die Route und auch der Pangalanes-Kanal kann eine wichtige Station auf Ihrer Reise sein. Mit dem Boot lässt sich diese atemberaubende Wasserstraße hervorragend erkunden und der Blick, der sich Ihnen auf die reichhaltige Flora und Fauna rechts und links des Kanals offenbart, ist unbezahlbar.

Anschließend richten sich die klassischen Touren wieder ein wenig gen Norden, den dort wartet der Ranomafana Nationalpark, der auch als Bergnebelwald bekannt ist. Sifaka LemurAnschließend fahren Sie wieder in Richtung Süden und entdecken, dass die Landschaft um Sie herum nun immer karger und felsiger wird. Anschließend erstreckt sich rund um Sie herum nur noch Savanne, soweit das Auge reicht. Sobald Sie nach Ranohira kommen, sollten Sie unbedingt einen Abstecher in den Isalo Nationalpark einplanen, der zu Recht als der schönste und berühmteste der gesamten Insel gilt. Anschließend empfiehlt sich ein Ausflug nach Ilakaka, der Stadt, die erst vor wenigen Jahren gewissermaßen über Nacht in den Wüstenboden gepflanzt wurde, als dort zahlreiche Saphirvorkommen entdeckt worden sind. Eine Besichtigung der Abbaugebiete können wir Ihnen sehr ans Herz legen.

Nach Ilakaka bietet sich noch der Zombitse-Vohibasa Nationalpark für eine Besichtigung an, bevor sich die Landschaft und auch das Klima vollends verändern. Dies wird auch anhand der Tatsache deutlich, dass Ihnen nun auch die gigantischen Baobabs begegnen werden, die sich in bizarren Formen gen Himmel recken. Auch Mahafaly Gräber, die kunstvoll gestaltet den Wegesrand säumen, sind nun immer wieder zu erblicken. Schließlich geht es dann direkt nach Tulear bzw. weiter zu den traumhaften Stränden der Südküste Madagaskars. Dort sollten Sie Ihre Reise unbedingt mit ein paar entspannenden Tagen in dieser traumhaften Kulisse abschließen.

Entfernungen auf der RN 7

Um Ihnen eine bessere Möglichkeit zu geben die Streckenverhältnisse sowie auch die Zeitdauer einer möglichen Tour zu überblicken, haben wir nachfolgend ein paar Streckenabschnitte aufgelistet. So können Sie auf einen Blick erkennen, wie viele Kilometer Sie ungefähr zurücklegen müssen, um von einer Station der Tour zur nächsten zu gelangen.

 

VonNachEntfernung in Kilometer
AntananarivoTulear930
AntananarivoAmbatolampy67
AmbatolampyAntsirabe103
AntsirabeAmbositra93
AmbositraFianarantsoa157
FianarantsoaManakara254
FianarantsoaAmbalavao54
AmbalavaoIhosy139
IhosyRanohira90
RanohiraTulear245

 

Selbstverständlich bilden die obigen Erlebnisskizzen nur einen Bruchteil der Möglichkeiten ab, die sich Ihnen entlang der RN 7 Richtung südliches Madagaskar bieten. Wenn Sie Fragen haben, weitere Informationen wünschen oder an einer konkreten Tourenplanung interessiert sind, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

 

 


Jetzt individuelle Reise
nach Madagaskar planen!

Sie haben das obige Angebot für einen individuellen Traumurlaub auf Madagaskar gelesen und möchten mit der konkreten Reiseplanung beginnen? Oder haben Sie zum einen oder anderen Aspekt der Reise noch eine Frage, die Sie gern von uns geklärt haben möchten? – Kein Problem: Füllen Sie einfach das folgende Kontaktformular aus und stellen Sie uns eine unverbindliche Anfrage. Das Ausfüllen der einzelnen Felder ist dabei notwendig, damit wir Ihr Anliegen direkt zuordnen und schnellstmöglich bearbeiten können. Vielen Dank und bis bald!