Von Ambilobe nach Sambava

8 Tage Abenteuer mit dem Highlight Marojejy N.P.

Madagaskars Vanilleküste ist ein Platz für Abenteuer, Begegnungen und einzigartige Erfahrungen, die Ihnen sonst vermutlich nirgendwo auf der Welt begegnen werden. Auf marojejy3_thumb_480_640der anderen Seite bergen die Touren entlang der Vanilleküste auch allerhand körperliche Herausforderungen, die bisweilen an die eigenen Grenzen führen können. Wenn Sie Ihren Urlaub auf Madagaskar gern ganz klassisch mit vielen luxuriösen Elementen und einem gewissen Komfort verbringen möchten, dann sollten Sie lieber eines unserer anderen Angebote auswählen. Diese Tour richtet sich an Reisende mit großem Abenteuergeist, die fernab von einem klassischen Hotelurlaub das wilde Madagaskar kennenlernen wollen. Die Tour startet in Ambilobe und endet entweder in Antalaha oder in Sambava. Körperliche Anstrengungen werden Sie aufgrund des konkreten Tourenplans begleiten. Dementsprechend sollten Sie diese Individualreise nach Madagaskar nur buchen, wenn Sie über eine gewisse körperliche Fitness verfügen. Das, was Sie auf dieser Reise beispielsweise im Marojejy Nationalpark zu sehen bekommen werden, wird Sie jedoch für sämtliche Strapazen auf dieser Reise durch Madagaskar entschädigen.

Genaue Infos zur Tour

Nachfolgend möchten wir Ihnen dabei helfen sich einen besseren Überblick über die Tour von Ambilobe nach Sambava zu verschaffen. Deshalb zeigen wir Ihnen einen detaillierten Tagesplan, mit dessen Hilfe Sie die einzelnen Stationen dieser Reise kennenlernen können. Sollte Ihnen ein Punkt dieser Auflistung nicht zusagen oder würden Sie gern einen Alternativvorschlag machen, freuen wir uns, wenn Sie sich direkt an uns wenden. Wie bei jeder Tour aus unserem umfangreichen Angebot an Themen- und Individualreisen, besteht auch bei diesem Trip die Möglichkeit der individuellen Anpassung.

Tag 1: Von Ambilobe geht die Reise ins Camp Tattersalli

Am ersten Tag der Reise durch Madagaskar bekommen Sie direkt einen ersten Eindruck, wenn es am frühen Morgen gegen sieben Uhr mit dem Auto in Richtung Camp RN5aTattersalli geht. Auf der schwierigen Piste legen Sie insgesamt gut 130 Kilometer bis nach Daraina zurück, bevor Sie vor dem Mittagessen im Camp ankommen. Nach einer ausgiebigen Stärkung geht es dann zum Reservat von Bekaroaka, wo Sie entweder den Goldschürfern einen Besuch abstatten können oder sich als wagemutiger Reisender auf den Baobab-Rundweg begeben können. Das Abendessen und auch die Übernachtung finden im Camp Tattersalli statt.

Tag 2: Es geht Vohémar und Sambava

Wenn Sie sich am zweiten Tag der Reise durch Madagaskar ausgiebig beim Frühstück gestärkt haben, bringt Sie das Auto zunächst zur Bucht von Iharana bei Vohémar. Dort können Sie in der Bucht ein köstliches Mittagessen einnehmen und den atemberaubenden Ausblick genießen. Anschließend geht es weiter Richtung Süden, wobei das gut 180 Kilometer entfernt gelegene Sambava Ihr Ziel ist. Unterwegs gibt es einen kleinen Zwischenstopp am grünen See von Andranotsara. Die faszinierende Farbe dieses Gewässers wird Sie mit ihrem mystischen Hauch sehr schnell für sich einnehmen. In dem See, dessen eindrucksvolle Farbspiel sich durch die Vermischung von Süß- und Salzwasser ergibt, leben zahlreiche Krokodile. Diese Krokodile gelten bei den Einheimischen traditionell als heilige Tiere, da sie im Volksglauben eine Reinkarnation der Ahnen darstellen. Teilweise werden den Krokodilen reichhaltige Opfer, beispielsweise in Form von Zebu-Rindern dargebracht. Nach der Weiterfahrt erreichen Sie dann Sambava und beziehen dort Ihr Quartier im Hotel Orchidea Beach oder in den Soaland Appartements.

Tag 3: Es geht zum Marojejy Nationalpark

Am dritten Tag Ihrer Reise steht nun endlich das lang ersehnte Abenteuer direkt vor Ihrer Tür. Zunächst begeben Sie sich wieder sehr zeitig am Morgen mit dem Auto hinauf in die Marojejy N.P.Berge nach Mandena. Dort ist der Eingang in den Marojejy Nationalpark zu finden. Dieser Park gehört zu den eindrucksvollsten und bislang noch wenig erforschten Schutzgebieten auf der Insel und repräsentiert einen einzigartigen Regenwald, wie er sich heute nur noch selten auf dieser Erde entdecken lässt. Zwar wurden dem Wald in den letzten Jahren zahlreiche Schäden durch Holz- und Tierwilderei zugefügt, aber trotzdem ist das Schauspiel, das sich im dichten, grünen Blätterwerk bietet noch immer spektakulär und atemberaubend. Allerdings erfordern die Wanderungen durch den Park eine gewisse körperliche Konstitution, da es die Wege feucht und rutschig sind und die hohe Luftfeuchtigkeit eine zusätzliche Anstrengung mit sich bringt. Zudem ist bei diesem Trip Regenkleidung empfohlen, da es im Marojejy Nationalpark beinahe ununterbrochen nieselt. Der Start Ihres Trips in das einzigartige Naturparadies von Marojejy beginnt etwa gegen 8.30 Uhr am Morgen und es geht von Beginn an stets bergauf. Ziel ist zunächst das erste der drei Camps, die Sie in den nächsten Tagen aufsuchen werden. Im Camp Mantelle kommen Sie pünktlich zum Mittagessen an. nach der ausgiebigen Stärkung steht dann ein Abstecher zu den Cascade d’Humbert auf dem Plan. In dem zugehörigen Bassin soll angeblich ein gigantischer menschenfressender Aal leben, den Sie auf Ihrer Tour aber höchstwahrscheinlich nicht zu Gesicht bekommen werden. Anschließend geht es weiter zum Camp Marojejia. Drei Stunden lang bewegen Sie sich durch relativ schwieriges Terain, bis Sie im Camp ankommen. Dort erwartet Sie ein Abendessen sowie eine Unterkunft in einfachen Schutzhütten mit Etagenbetten.

Tag 4: Weitere Abenteuer im Marojejy Nationalpark

Der vierte Tag Ihrer Reise hält einiges an Herausforderungen für Sie bereit. Nach dem stärkenden Frühstück geht es weiter und weiter bergauf, bis Sie das Camp Simpona erreichen. Dieses liegt auf einer Höhe von 1.250 Metern und wird Sie für eine kurze Verschnaufpause beherbergen. Danach geht es noch ein wenig höher auf den höchsten Punkt des Nationalparks, den Berg Summit. Auf einer Höhe von mehr als 2.100 Metern bestaunen Sie die Landschaft der Umgebung und erleben eine erhebende Stimmung, die Sie nie wieder vergessen werden. Danach geht es wieder zurück ins Camp Marojejia, wo Sie erneut die Nacht verbringen werden.

Tag 5: Abschied vom Marojejy Nationalpark

Heute verbringen Sie Ihre letzten Stunden im Marojejy Nationalpark. Nach dem Frühstück brechen Sie auf und begeben sich zunächst zurück zum Camp Mantella, wo Sie ein ausgiebiges Mittagessen erwartet. Danach steigen Sie hinab ins Tal und begeben sich anschließend mit dem Auto zurück nach Sambava. Für die Übernachtung sind dort wiederum entweder das Hotel Orchidea Beach oder die Soaland Appartements vorgesehen.

Tag 6: Tagestour nach Antalaha

Zunächst beginnen Sie den Tag mit einem geschmackvollen Frühstück, bevor Sie mit dem Vanille aus AntalahaAuto Richtung Antalaha fahren. Auf dem Weg dorthin ist ein Zwischenstopp auf einer Vanille- und Gewürzplantage eingeplant. Hier lernen Sie nachdrücklich, warum dieser Streifen des Landes Madagaskar auch als Vanilleküste bekannt ist. Nach der Weiterfahrt in Antalaha haben Sie den Nachmittag dort frei und können die Stunden bis zum Abendessen nach Ihren eigenen Wünschen gestalten. Wir empfehlen Ihnen den Besuch eines Projekts ehemaliger Leprakranker, der lehrreich und intensiv zugleich ist. Das Abendessen und die Übernachtung sind für heute in einem herrlichen Hotel namens Ocean Momo geplant, das direkt am Meer gelegen ist.

Tag 7: Eine Kajaktour auf dem Ankavia-Fluss

Das Zentrum der heutigen Tagesplanung nimmt eine sechsstündige Kajaktour auf einem Fluss namens Ankavia auf. Diese abenteuerliche Tour gewährt Ihnen tolle Einblicke in die Landschaft und verspricht ein sehr naturnahes Erlebnis. Während der Tour ist ein stärkendes Picknick geplant. Anschließend können Sie sich entscheiden, ob Sie zurück nach Samabava gefahren werden wollen, um dort erneut im Hotel Orchidea Beach oder in den Soaland Appartements zu übernachten, oder ob Sie in Antalaha im Hotel Ocean Momo nächtigen möchten.

Tag 8: Die Reise endet

Nach einer ausgiebigen Nachtruhe steht am achten Tag das Ende dieser Tour auf dem Plan. Sie kehren entweder nach Antananarivo zurück und treten von dort aus den Heimflug Richtung Europa an oder Sie buchen mit unserer Hilfe eine weitere Tour, um noch mehr von der Insel Madagaskar sehen zu können.

Zahlen und Fakten zur Tour

Wie weiter oben bereits erwähnt wurde, lassen sich viele Teile dieser Tour ohne die entsprechende körperliche Konstitution nicht bewältigen. Falls Sie hierzu nähere Informationen benötigen, können Sie sich sehr gern an uns wenden. Dasselbe gilt auch, wenn Sie zu der konkreten Tourenplanung noch Anregungen oder Wünsche haben. Ansonsten können Sie sich in der nachfolgenden Tabelle an den veranschlagten Preisen für die Tour orientieren. Zusätzlich gibt es abschließend auch noch Informationen darüber, welche Leistungen Sie in diesem Urlaub auf Madagaskar zu erwarten haben.

 

Ambilobe nach Sambava – 8 Tage HalbpensionPreis pro Person
2 bis 3 Gästeauf Anfrage
4 bis 5 Gästeauf Anfrage
6 bis 7 Gästeauf Anfrage
8 bis 9 Gästeauf Anfrage
10 Gäste und mehrauf Anfrage

 

Inklusivleistungen:

  • Logistikleistungen
  • Begleitung durch einen erfahrenen deutschsprachigen Guide
  • Allradauto oder Minibus inklusive Fahrer und Diesel
  • alle angegebenen Übernachtungen
  • Frühstück und Abendessen

Nicht inklusive:

  • Mittagessen und Getränke
  • optionale lokale Guides
  • Flüge
  • Trinkgelder

 


Jetzt individuelle Reise
nach Madagaskar planen!

Sie haben das obige Angebot für einen individuellen Traumurlaub auf Madagaskar gelesen und möchten mit der konkreten Reiseplanung beginnen? Oder haben Sie zum einen oder anderen Aspekt der Reise noch eine Frage, die Sie gern von uns geklärt haben möchten? – Kein Problem: Füllen Sie einfach das folgende Kontaktformular aus und stellen Sie uns eine unverbindliche Anfrage. Das Ausfüllen der einzelnen Felder ist dabei notwendig, damit wir Ihr Anliegen direkt zuordnen und schnellstmöglich bearbeiten können. Vielen Dank und bis bald!