Antananarivo – Die Hauptstadt Madagaskars


  • April 23, 2017
  • admin
Beitragsbilder anzeigen

Antananarivo ist nicht nur die Hauptstadt des Inselstaates Madagaskar, sondern gleichzeitig auch die größte Stadt des Landes. Mehr als 1,8 Millionen Menschen leben in Antananarivo, einer Stadt, deren Name häufig auch einfach nur mit „Tana“ abgekürzt wird. Die Geschichte der bereits im Jahr 1625 gegründeten Stadt ist bewegend und abwechslungsreich und tief verwoben mit der vollständigen Geschichte Madagaskars. Heute ist Antananarivo einer der wichtigsten Anlaufpunkte für alle Touristen, denn nicht nur die meisten Touren und Individualreisen starten von hier aus, sondern auch der internationale Flughafen Ivato, auf dem praktisch alle Einreisenden von außerhalb landen, befindet sich in Madagaskars Hauptstadt. Darüber hinaus ist Antananarivo eine turbulente, laute, bunte und aufregende Stadt, die viel zu bieten und jede Menge zu erkunden hat.


Region und Umgebung – Wo liegt Antananarivo?

Geografisch ist Antananarivo ungefähr in der Mitte der Insel Madagaskar zu verorten, in einer Region, die auch als das zentrale Hochland bezeichnet wird. Auf Madagaskar ist Antananarivo dementsprechend in jeglicher Hinsicht der absolute Mittelpunkt. Angesichts der großen klimatischen Unterschiede, die sich über die einzelnen Regionen der Insel verteilen, schadet es Urlaubern nicht, wenn sie das Wetter in und um Antananarivo im Zuge der Urlaubsplanung genauer unter die Lupe nehmen. Tatsächlich ist es nämlich auf Madagaskar keineswegs überall warm und angenehm mild. Antananarivo selbst befindet sich aufgrund der Höhenlage in einer gemäßigten Klimazone, weshalb tropische Temperaturen dort nur selten zu finden sind. Das Jahresmittel liegt bei durchschnittlich 24°C, wobei der Januar meist der wärmste Monat des Jahres ist und durchschnittliche Höchsttemperaturen von mehr als 27°C mit sich bringen kann. Insbesondere in den Nächten sinken die Temperaturen dagegen teilweise empfindlich, weshalb Urlauber ihre Reisegarderobe entsprechend anpassen sollten.


Antananarivo für Touristen – Welche Hotels und Sehenswürdigkeiten gibt es?

Madagaskar und seine Hauptstadt Antananarivo zu erleben, heißt für europäische Touristen meist in eine vollkommen andere Welt einzutauchen. Vergleiche mit europäischen Großstädten können der Vielseitigkeit aber auch der Schroffheit Antananarivos nicht gerecht werden. Schon allein der Verkehr birgt zahlreiche abenteuerliche Tücken und wer Madagaskar mit dem Mietwagen erkunden möchte, sollte aus Gründen der persönlichen Sicherheit lieber auf einen professionellen und erfahrenen Fahrer setzen. Wer sich hiervon nicht einschüchtern lässt, dem stehen viele Möglichkeiten offen, um eine einzigartige und faszinierende Stadt kennenzulernen.

Bevor Sie sich jedoch in das Getümmel auf den Straßen begeben und die verschiedenen Sehenswürdigkeiten in Antananarivo erkunden, sollten Sie zuvor das passende Hotel in Madagaskars Hauptstadt finden. Wer in Antananarivo Hotels sucht, der findet eine große Auswahl unterschiedlichster Unterkünfte: Von eher schlichten Übernachtungsmöglichkeiten zu einem günstigen Preis, die besonders gern von Backpackern und Individualtouristen genutzt werden, bis hin zu mehr oder weniger luxuriösen Unterbringungsmöglichkeiten wie etwa dem Le Relais des Plateaux oder dem Hotel Colbert ist alles dabei.

Bezüglich der Sehenswürdigkeiten haben Urlauber in Antananarivo direkt, weniger Möglichkeiten als in anderen Regionen der Insel. Trotzdem gibt es aber ein oder zwei Attraktionen, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Dazu gehört beispielsweise der Rova von Antananarivo, der ehemalige Königspalast der Insel. Dieser ging zwar in den 1990er Jahren zu großen Teilen in Flammen auf, aber umfangreiche Sanierungs- und Restaurierungsmaßnahmen haben dafür gesorgt, dass der Rova Palast mit seiner exponierten Lage heute wieder einen atemberaubenden Anblick bietet. Eine weitere Sehenswürdigkeit, die Sie sich keinesfalls entgehen lassen sollten, ist der sogenannte Freitagsmarkt. Dieser erstreckte sich noch bis vor einigen Jahren über das komplette Gebiet der Innenstadt, verteilt sich heute aber auf mehrere unterschiedliche Bezirke, um das Treiben auf dem Markt besser kontrollieren zu können. Von Vanille über kunsthandwerkliche Gegenstände und die berühmten madagassischen Edelsteine bis hin zu exotischen Gewürzen und Produkten des täglichen Bedarfs finden Sie auch auf dem “Marché de la Digue”. Auf diesem Markt in Antananarivo findet man praktisch alles, was das Herz begehrt.