Ambositra und Fianarantsoa:

Tagesausflüge werden groß geschrieben

Von Ambositra kann es auf Ihrer Reise durch Madagaskar weiter gen Süden in Richtung Fianarantsoa gehen. Dieser Reiseabschnitt ist etwas beschaulicher als die vorherigen und bietet weniger Zwischenstationen an. Trotzdem gibt es verschiedene Möglichkeiten, um Entdeckungen und kleinere Ausflüge zu unternehmen.

Wenn Sie Madagaskar auf der klassischen Route entdecken und eine Fahrt über die RN 7 Mausmaki in Ialatsaravon Norden nach Süden unternehmen wollen, dann finden Sie bei uns genau die richtigen Inspirationen hierfür. Ein paar Ideen haben wir nachfolgend zusammengestellt. Wir möchten Sie mit den Vorschlägen und auch den Eindrücken, die wir Ihnen von der Landschaft und den Möglichkeiten auf diesem Streckenabschnitt bieten, für Ihren eigenen Urlaub auf Madagaskar inspirieren. Wenn wir Sie mit unseren Vorschlägen erreichen und Ihnen Lust auf eine Reise nach Madagaskar machen können, haben wir einen Teil unseres Ziels bereits erfüllt. Gern stehen wir Ihnen darüber hinaus aber auch noch bei der Planung Ihrer individuellen und einmaligen Reise zur Verfügung. Eine kurze Kontaktaufnahme genügt und schon können wir gemeinsam planen und diesen Urlaub für Sie unvergesslich werden lassen.

Von Ambositra geht es gen Süden

Dieser Teil einer möglichen Route von Norden nach Süden beginnt in Ambositra. Links und rechts des Weges werden Sie von grandiosen Reisterrassen begleitet, aber auch Karren bei Fianarantsoaein paar Reste der einstmaligen Bewaldung dieser Region sind noch zu erkennen. Leider wurden viele der Bäume im Laufe der Zeit vom Menschen gerodet, um Platz für die Reiterrassen zu schaffen und Holzkohle zu fabrizieren. Insbesondere die üppigen Eukalyptusbäume sind in dieser Gegend selten geworden. Der Eukalyptus wird außerdem gern genutzt, um aus seinem Holz verschiedene kleinere Gegenstände herzustellen: Schalen, Tabletts und auch Reismörser werden gern von Händlern entlang der Straße angeboten.

Das Ialatsara Lemurs Forest Camp erwartet Sie

Eigentlich ist das absolute Highlight für alle Naturfreunde, die in der aktuellen Region unterwegs sind, der Ranomafana Nationalpark, der auch als Bergnebelwald bekannt geworden ist. Tatsächlich versteckt sich auf der Strecke aber noch ein etwas abseits gelegenes und eher weniger bekanntes Naturreservat, dessen Besichtigung durchaus lohnenswert erscheint. Das Ialatsara Camp ist gute 5.000 Hektar groß und wird von Milne Edwards SifakaTouristen heute leider immer weniger stark besucht. Dabei können Sie hier zahlreiche Reptilien und auch Lemuren zu entdecken. Darüber hinaus handelt es sich bei der Begrünung des Reservats um schützenswerten Primärwald. Der dichte Wald lädt zu zahlreichen Erkundungstouren ein.

Das Ialatsara Camp ist eine gute Option für alle, die sich bei Ihrer Reise von Norden nach Süden nur wenig Zeit für Erkundungen und Tagesausflüge nehmen können. Wer es eilig hat, auf ein paar spektakuläre Eindrücke aus der Natur Madagaskars aber nicht verzichten möchte, der ist hier an der richtigen Adresse. Es gibt die Möglichkeit das Camp während eines Tagesausflugs zu besichtigen, wer etwas mehr Zeit im Gepäck hat, kann entweder campen oder in einem einfachen Bungalow übernachten. Wer über Nacht bleibt, hat zudem die Chance an einer spektakulären Nachtwanderung durch den Wald teilzunehmen, auf der garantiert einige Mausmakis und auch zahlreiche Chamäleons beobachtet werden können.

 Auf dem Weg nach Fianarantsoa

Fianarantsoa gilt heute als die Hauptstadt des Volkes der Betsileo und bietet neben dem aufregenden Stadtleben zahlreiche weitere Attraktionen für einen Tagesausflug. Lac HotelInsbesondere das Fotostudio des berühmten Künstlers Pierrot Men ist unbedingt einen Blick wert. Bevor es aber nach Fianarantsoa geht, müssen alle Reisenden eine Entscheidung treffen. Gut 30 Kilometer vor der Stadt teilt sich der Weg: Während es auf der einen Strecke nach Fianarantsoa geht, reisen Urlauber auf der anderen Strecke gen Ranomafana, Manakara oder Mananjary.

Ganz gleich, welche Highlights für Sie auf einer Reise durch Madagaskar von ganz besonderem Interesse sind – bei einer vernünftigen, ausgewogenen und funktionalen Planung können wir Ihnen mit unserem Knowhow behilflich sein. Wir befinden uns nicht nur direkt vor Ort und können mit lokalen Guides oder Hoteliers alle wichtigen Einzelheiten absprechen, sondern können Ihnen zusätzlich dank unserer jahrelangen Erfahrungen noch viele weitere Tipps für Ihren Urlaub auf Madagaskar geben. Warten Sie nicht länger und sprechen Sie uns gern heute noch an.

 


Jetzt individuelle Reise
nach Madagaskar planen!

Sie haben das obige Angebot für einen individuellen Traumurlaub auf Madagaskar gelesen und möchten mit der konkreten Reiseplanung beginnen? Oder haben Sie zum einen oder anderen Aspekt der Reise noch eine Frage, die Sie gern von uns geklärt haben möchten? – Kein Problem: Füllen Sie einfach das folgende Kontaktformular aus und stellen Sie uns eine unverbindliche Anfrage. Das Ausfüllen der einzelnen Felder ist dabei notwendig, damit wir Ihr Anliegen direkt zuordnen und schnellstmöglich bearbeiten können. Vielen Dank und bis bald!