Die Westliche Umgebung Von Antananarivo: Arivonimamo, Ampefy und der Lac Itasy

Ampefy_300_x_195

Antananarivo ist nicht nur die Hauptstadt Madagaskars, sondern gleichzeitig auch das Zentrum einer einzigartigen und wundervollen Landschaft, die für Touristen zahlreiche Möglichkeiten für Entdeckungen, Erlebnisse und Abenteuer bietet. Wer seinen Urlaub auf Madagaskar verbringen möchte und dabei etwas Zeit für eine kleine Tour durch dieses Gebiet einplanen kann, der sollte sich verschiedene Stationen der Region auf keinen Fall entgehen lassen. Grundsätzlich empfehlen wir wenigstens zwei Tage für diese wunderschöne Anschlusstour zu allen Reisen die in Antananarivo enden oder beginnen einzuplanen, um zumindest einige der Naturschönheiten erleben zu können. Spektakuläre und gleichzeitig idyllisch gelegene Wasserfälle, atemberaubende Geysire, fröhliche Lemuren und eine fruchtbare Seeregion mit zahlreichen Vulkankegeln sind nur einige der Beispiele für Attraktionen, die sich in der Region rund um Antananarivo entdecken lassen. Nachfolgend möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick auf eine mögliche Reiseroute geben. Hierbei handelt es sich bewusst nicht um eine vorgegebene Route, damit Ihnen möglichst viel Flexibilität bleibt. Vielmehr möchten wir Sie mit unserem nachfolgenden Tourenbeispiel inspirieren. Gern stehen wir Ihnen bei der konkreten Planung zur Verfügung und helfen Ihnen dabei Ihre Reise nach Madagaskar ganz nach Ihren individuellen Vorstellungen zu gestalten. Sprechen Sie uns hierfür einfach an.

Über die RN 1 geht es zu verschiedenen touristischen Highlights

Wer keine großen Touren und Reisepläne mag, für den kann ein kleiner Erkundungstrip direkt in der Hauptstadt Antananarivo starten. Von dort aus ist es nur ein sprichwörtlicher lemurs-parkKatzensprung bis zum berühmten Lemurs Park, der einen ersten Eindruck von der Tierwelt der Insel Madagaskar verheißt. Der Park liegt runde zwanzig Kilometer von der Hauptstadt entfernt und ist über die solide ausgebaute RN 1 gut zu erreichen. Von hier aus können Sie dann entweder direkt nach Arivonimamo durchstarten. Dieser Ort liegt etwas mehr als vierzig Kilometer von Antananarivo entfernt und bildet vor allem für Trekkingtouren den idealen Ausgangspunkt. Zwar ist die Gegend für Touristen bislang noch nicht umfassend erschlossen, aber gerade dies kann für Abenteurer einen verlockenden Reiz ausmachen. Auch wir interessieren uns immer wieder für Touren und Erlebnisse auf Madagaskar, die abseits des touristischen Mainstreams angesiedelt sind. Falls Sie in Arivonimamo nicht zu einer individuellen Trekkingtour aufbrechen möchten, empfehlen wir mit dem Auto noch rund fünfzig Kilometer weiter zu reisen. Zunächst gelangen Sie nun in wirtschaftlich für das Land sehr bedeutsame Regionen: Hier werden grauweißer Marmor gebrochen und traditionelle Grabtücher hergestellt. Auch zahlreiche Tapiabäume säumen hier den Weg und dienen den kostbaren wilden Seidenraupen als wichtige Ernährungsgrundlage. Am Ende des Weges legt dann Analavory, ein Ort, der als idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflüge und Entdeckungstouren angesehen werden kann. Viele der Highlights dieser Region sind übrigens als echte Geheimtipps zu werten und Sie können sich darüber freuen, dass Ihnen keinesfalls massenweise Touristen entgegenströmen werden. Nachfolgend stellen wir Ihnen drei Beispiele für Ausflugsziele in dieser Region vor, die uns ganz besonders am Herzen liegen und die Ihren Urlaub auf Madagaskar unserer Erfahrung nach sicherlich zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.

Der Lac Itasy

Der Lac Itasy lädt Touristen und Reisende zu einem ausgiebigen Spaziergang mit einem Itasy Gegendanschließenden Abstecher nach Ampefy ein. Der Lac Itasy ist umgeben von einer spektakulären Landschaft mit zahlreichen Vulkankegeln, die vom vulkanischen Ursprung der Insel Madagaskar erzählen. Am See selbst finden sich zahlreiche Restaurants und Bungalowanlagen – genießen Sie das beeindruckende Panorama bei einem köstlichen Cocktail oder bleiben Sie gern auch über Nacht, um sich der entspannenden Atmosphäre völlig hingeben zu können. Das Klima in der Gegend von Ampefy und dem Lac Itasy ist bei Europäern überaus beliebt, da es sehr mild ist. Auch besitzt der Wohlstand der Region einen gewissen Reiz, der es für Touristen überaus attraktiv werden lässt am Lac Itasy oder auch direkt in Ampefy ein paar Tage zu verweilen. In diesem Fall empfehlen wir jedoch sich rechtzeitig an uns zu wenden, damit wir eine entsprechende Übernachtung für Sie organisieren können. Der Erfahrung nach zieht es auch viele Madagassen an den Wochenenden sehr häufig in diese Region.

Die Geysire von Andranomandraotra

AnalavoryGeyser_refait_300_x_210

Das kleine Dorf Andranomandraotra liegt etwa fünfzehn Kilometer westlich von Analavory und hat mit den verschiedenen Geysiren eine spektakuläre Attraktion auf Lager. Die Geysire ragen aus dem Boden des Flusstals und spucken sprudelndes, lauwarmes Wasser aus, das sehr Eisen- und mineralhaltig ist. Wir empfehlen die Besichtigung des Areals mit einem erfahrenen Guide, der Ihnen nicht nur allerhand interessante Informationen über die Geysire berichten kann, sondern der Ihnen auch zeigt, wie sich die Öffnungen der Geysire kurzzeitig verschließen lassen, um anschließend eine gewaltige Wasserfontäne zu beschwören. Werfen Sie unbedingt auch einen Blick auf ein kleines Erdloch, das sich am Hang entdecken lässt. Dieses Erdloch ist angereichert mit einem schweren und sehr dichten Gas, das sämtlichen Sauerstoff innerhalb des Erdlochs verdrängt. Aller Wahrscheinlichkeit handelt es sich hierbei um Kohlendioxid – deutliches Anzeichen hierfür ist auch die sprudelnde Beschaffenheit des Thermalwassers, das im Mund regelrecht zu kitzeln beginnt. Lassen Sie sich außerdem auch von der umgebenden Landschaft verzaubern, in der die schwefelgelb aufragenden Geysire einen echten Höhepunkt darstellen. Hobbyfotografen finden vor Ort zahlreiche lohnenswerte Motive. Der gut ausgebaute Rastplatz lädt aber nicht nur zum Staunen ein, sondern bietet zudem saubere Toiletten und zahlreiche Picknick-Möglichkeiten, die zum Verweilen einladen.

Mehr dazu gibt es unter diesem LINK

Chutes de la Lily

chute-lily_300_x_200

Zu den Chutes de la Lily gelangen Sie von Ampefy aus, wenn Sie rund sieben Kilometer gen Westen fahren. Es handelt sich hierbei um traumhafte und absolut idyllisch gelegene Wasserfälle, die bislang beinahe ausschließlich von einheimischen beobachtet werden. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um bei den Chutes de Lily ein paar traumhafte und unvergessliche Stunden während Ihres Urlaubs auf Madagaskar zu verbringen: Genießen Sie einfach nur den Ausblick bei einem romantischen Picknick, lassen Sie sich von den Einheimischen mit Ihren kleinen angefertigten Basalt-Kunstwerken, die Sie bereits für kleines Geld erstehen können, begeistern oder unternehmen Sie einen kleinen Abstecher in das nahegelegene Dorf und lassen Sie sich dort von kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen. Wer es etwas riskanter und außergewöhnlicher liebt, der kann nach vorheriger Anmeldung mit einer Seilrolle quer über die Wasserfälle gleiten – ein spektakuläres Erlebnis der besonderen Art.

Wenn Sie für den einen oder anderen Tagesausflug auf Madagaskar noch weitere Inspirationen suchen oder sich ein fertiges Reisepaket mit den oben genannten Stationen zusammenstellen lassen möchten, dann sollten Sie nicht zögern uns direkt zu kontaktieren. Wir freuen uns darauf Ihre Reise nach Madagaskar zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.


Jetzt individuelle Reise
nach Madagaskar planen!

Sie haben das obige Angebot für einen individuellen Traumurlaub auf Madagaskar gelesen und möchten mit der konkreten Reiseplanung beginnen? Oder haben Sie zum einen oder anderen Aspekt der Reise noch eine Frage, die Sie gern von uns geklärt haben möchten? – Kein Problem: Füllen Sie einfach das folgende Kontaktformular aus und stellen Sie uns eine unverbindliche Anfrage. Das Ausfüllen der einzelnen Felder ist dabei notwendig, damit wir Ihr Anliegen direkt zuordnen und schnellstmöglich bearbeiten können. Vielen Dank und bis bald!