Tsiribihina-Flussfahrt, Tsingy von Bemaraha und Morondava

Die Erde ist reich an teilweise erstaunlichen und einzigartigen Landschaften und Lebewesen. Eine Vielzahl der eindrucksvollsten Vertreter aus beiden Kategorien findet 4118656707_7228f7987c_msich auf der Insel Madagaskar. Hier auf der sogenannten Roten Insel haben Sie die Möglichkeit faszinierende Abenteuer und atemberaubende Naturschauspiele zu erleben. Einige von ihnen möchten wir Ihnen auf der nachfolgend vorgestellten Reise durch Madagaskar präsentieren. Dabei setzen wir auf eine spannende Mixtur aus Abenteuer und Naturerlebnisreise – auf dieser Tour können Sie Lemuren begegnen, eine wilde Flussfahrt auf dem Tsiribihina unternehmen und mit den Tsingy von Bemaraha eine spektakuläre Landschaft erleben, die nicht umsonst mittlerweile als UNESCO Weltnaturerbe eingestuft wurde. Doch dies allein ist noch nicht alles. Wir ermöglichen es Ihnen auf dieser Tour ganz nach Ihren individuellen Wünschen und Vorlieben zu reisen. In diesem Sinne machen wir Ihnen das Angebot die vorgestellte Tour gegebenenfalls nach Ihren ganz persönlichen Wünschen abzuändern. Wenn Sie dies wünschen oder zusätzliche Informationen brauchen, sprechen Sie uns gern an.

Genaue Infos zur Tour:

Die nachfolgend vorgestellte Tour gleicht einem Trip in eine völlig andere Welt, der Ihnen außergewöhnliche und mit nichts zu vergleichende Erfahrungen beschert, auf der Tsingy_von_Bemarahaanderen Seite aber auch möglichst gut geplant werden will. So ist zum Beispiel der Tsiribihina nur während der Monate Mai bis November zu befahren, da er ansonsten zu viel Wasser führt, was eine Überfahrt lebensgefährlich machen würde. Zudem sind die Tsingy von Bemaraha während der übrigens Jahreszeit nicht einmal mit einem ausgezeichneten Allradfahrzeug zu erreichen. Doch auch in den Monaten Mai bis November kann es hin und wieder zu verschiedenen Einschränkungen kommen, die dazu führen, dass einige Bereiche oder Abschnitte der Tour verändert werden müssen. Deshalb empfinden wir es als besonders ratsam, eine derart abwechslungsreiche und aufregende Tour im besten Fall schon etwas im Voraus zu planen. Genau dann können wir auch konkret dazu beitragen, dass auch Ihre persönlichen Wünsche noch vollen Eingang in die Planung dieser Reise durch Madagaskar finden. Tourenerweiterungen oder Tourenkombinationen sind bei uns selbstverständlich ebenfalls möglich.

Tag 1: Von der madagassischen Hauptstadt nach Antsirabe

Am Morgen des ersten Tages startet Ihre außergewöhnliche Reise durch Madagaskar mit einer Autofahrt in Richtung Süden. Zunächst geplant ist ein Zwischenstopp in Behenjy, um dort den lukullischen Genüssen zu frönen. In Behenjy befindet sich nämlich eines der renommiertesten Restaurants in ganz Madagaskar und Sie können zahlreiche Spezialitäten aus der Entenleber probieren. Danach geht es weiter in Richtung Tagesziel Antsirabe. Geplant ist vorab aber noch ein weiterer Zwischenstopp in Ambatolampy. Dort können Sie eine Aluminiumgießerei besichtigen, wo die berühmten und auf ganz Madagaskar bekannten Aluminiumtöpfe unter sehr schwierigen Bedingungen hergestellt werden. Gegen Abend erreichen wir dann Antsirabe, eine Stadt, die oft auch als das industrielle Herz des Hochlandes bezeichnet wird. Sie werden in Antsirabe im Couleur Café empfangen und vor Ihrer Nachtruhe mit einem Gala-Dinner verwöhnt.

Tag 2: Es geht weiter nach Miandrivazo

Miandrivazo ist der nächste große Punkt auf Ihrem Reiseplan und gleichzeitig einer der heißesten Orte ganz Madagaskars. Es muss dementsprechend sichergestellt werden, dass Sie immer über genügend Trinkwasser verfügen. Die Fahrt nach Miandrivazo ist sehr abwechslungsreich und führt Richtung Westen und durch die Bongolava-Berge hindurch. Für das Mittagessen bietet sich ein Zwischenstopp in Mandoto an, wenn Sie möchten kann ein weiterer Zwischenstopp bei den Goldschürfern in Diavolana eingelegt werden. In Miandrivazo werden Sie im Hotel Le Piroguier empfangen, wo auch ein köstliches Abendessen auf Sie wartet. Bei Ihrer Ankunft können Sie gegebenenfalls schon einen ersten Blick auf den Mahajilo werfen, der am nächsten Tag Ihr Reiseziel sein wird.

Tag 3: Eine Fahrt auf dem Tsiribihina

Nach dem Frühstück geht es am heutigen Tag zunächst einmal direkt zum Polizeichef, denn dort werden Sie eine Registrierung vornehmen, bevor Sie die Boote für die Flussfahrt besteigen. Zunächst geht es dann ganz gemächlich den sehr breiten Mahajilo hinab. Unterwegs gibt es auch ein Mittagessen, das Sie für die weitere Fahrt stärken wird. Die Fahrt dauert bis zum frühen Abend, bevor Sie sich auf einer der vielen Sandbänke ein Nachtlager suchen. Dort endet der Tag dann mit einem gemütlichen und geselligen Abendessen sowie einer Übernachtung im Zelt direkt unter dem beeindruckenden Sternenhimmel.

Tag 4: Die Fahrt auf dem Tsiribihina geht weiter

Nach dem Frühstück räumt das Team das Camp zusammen und die Fahrt auf dem TsiribihinaFluss geht weiter. Auf den Booten können Sie nicht nur ein wunderbares Gefühl im Einklang mit der Natur erleben, sondern außerdem auch zahlreiche Tierbeobachtungen in den umliegenden Wäldern machen. Gegen Mittag gibt es eine Rast am Wasserfall mit dem Namen Anosy n’ampela, der Sie mit seiner Schönheit begeistern wird. Danach geht es weiter durch die Schluchten des Tsiribihina, in denen sich ein Fotomotiv an das nächste reiht. Anschließend gibt es eine Rast in Begidro, einem kleinen Dorf, das in erster Linie vom Tabakanbau lebt. Die dortigen Einwohner sind sehr neugierig und gastfreundlich. Zudem haben Sie hier die Möglichkeit Produkte wie Bier, Zigaretten und andere Dinge einzukaufen. Anschließend erfolgt die Weiterfahrt. Genächtigt wird auch heute wieder in einem romantischen Camp am Flussufer.

Tag 5:  Noch ein Tag auf dem Tsiribihina

Heute erwartet Sie nach einer gemütlichen Nacht im Camp erneut der Tsiribihina, wobei sich die landschaftlichen Gegebenheiten heute stark verändern werden. Es wird langsam aber sicher immer wärmer und gleichzeitig auch feuchter. Am Horizont sind nun die Bemaraha-Berge zu erkennen. Wenn Sie sich heute Abend nicht nach einer erneuten Nacht im Camp am Flussufer sehnen, sondern lieber in einer Bungalowanlage übernachten möchten, ist dies gegen Aufpreis möglich. Ansonsten ruhen Sie sich erneut im gemütlichen Camp aus.

Tag 6: Es geht nach Bekopaka

Sie lassen die Boote und das Camp hinter sich und werden wieder mit dem Allradauto abgeholt und nach Belo-sur-Tsiribihina zur Fähre gebracht. Dort speisen Sie zunächst im Restaurant namens Mad Zebu. Dieses Lokal ist längst schon kein Geheimtipp mehr, sondern in ganz Madagaskar für seine köstlichen Speisen bekannt. Anschließend geht es weiter nach Norden, wobei die Piste, über die Ihr Auto fährt, durchaus als ein klein wenig holprig angesehen werden kann. Sie erreichen Bekopaka, den Eingang zum Nationalpark Tsingy de Bemaraha, gegen Abend und übernachten im Hotel Olympe d‘Bemaraha.

Tag 7: Die kleinen Tsingy und eine Fahrt auf dem Manombolo stehen bevor

Bevor es zu den großen Tsingy von Bemaraha geht, steht Ihnen ein kleiner Abstecher zu den kleinen Tsingy bevor. Der Marsch durch die kleinen, faszinierenden Felsnadeln, die überall aus dem Boden ragen, erinnert an einen Spaziergang durch ein Labyrinth und erweist sich als ungemein faszinierend. Zwischen den Nadeln entdecken Sie seltene Pachypodien und verschiedene Euphorbiengewächse. Auch verschiedene Tiere lassen sich auf dieser zwei- bis dreistündigen Tour gern blicken. Wie lange Sie hier verweilen möchten, bleibt Ihnen selbst überlassen, da wir die Tour ganz an Ihre Wünsche anpassen. Sie sollten allerdings nicht vergessen, dass nach dem Mittagessen in einem feinen Restaurant am Fluss, noch ein weiteres Highlight auf dem Tagesplan steht: Ein Boot bringt Sie flussaufwärts den Manombolo hinauf. Dort erwarten Sie zahlreiche heilige Grabstätten der sagenhaften Ureinwohner Madagaskars, der Vazimba. Zu Bett gehen Sie anschließend wieder im Olympe d’Bemaraha.

Tag 8: Die großen Tsingy von Bemaraha

Damit Sie am heutigen Tag viel Zeit im weltberühmten Nationalpark Tsingy de Bemaraha verbringen können, brechen Sie bereits gegen fünf Uhr morgens auf. Der 4174047098_9d3a69dd5d_mFußmarsch in den Park hinein beginnt dann gegen sechs Uhr morgens. Zuvor werden Sie noch in die korrekte Benutzung des Klettergeschirrs eingewiesen. Schon nach einer guten Stunde Fußmarsch wird sich zeigen, weshalb dieses Klettergeschirr auf Ihrem Ausflug so wichtig ist, denn nach dem Passieren mehrerer enger Höhlen und steiler Felswände kommen Sie zu einem sehr gut angelegten Klettersteig, der mit zahlreichen Treppen, Hängebrücken, Führungsseilen und Co. durch den Park hi zu den faszinierendsten Aussichtpunkten führt. Selten werden Sie in Ihrem Leben zuvor einen derart atemberaubenden Ausblick genossen haben. Wie genau sich der Rundgang durch den Park gestaltet, hängt von Ihrer individuellen Kondition ab. Es existieren insgesamt fünf verschiedene Wege, um den Park zu erkunden. Für die Übernachtung steht dann gegen Tagesende wieder das Olympe d’Bemaraha bereit.

Tag 9: Es geht zurück nach Morondava

Nach den ereignisreichen Tagen mit den großen und kleinen Tsingy nähert sich die Tour dem Ende zu. Schon früh am Morgen fahren Sie zurück Richtung Süden und setzen nach dem Mittagessen in Belo-sur-Tsiribihina über den Fluss. Anschließend erfolgt die Weiterfahrt mit dem Auto, wobei Sie den Trockenwald der Westküste hinter sich lassen. Rechtzeitig zum Sonnenuntergang sollten Sie normalerweise die Baobab-Allee erreichen. Dort werfen die riesigen Affenbrotbäume faszinierende Schatten in der untergehenden Sonne und tauchen vollständig in ein wunderschönes rotes Licht ein. Nach diesem Spektakel geht es weiter nach Morondava, wo Sie in einer attraktiven Bungalowanlage am Meer übernachten.

Tag 10: Das Ende der Tour

Der heutige Tag bringt das Ende der Tour. Optional können Sie von hier aus weitere Abenteuer gemeinsam mit uns erleben oder zurück nach Antananarivo reisen und von dort nach Europa abfliegen. Je nach Abflugzeit können Sie vorab noch ein wenig die Stadt Morondava erkunden, bevor es sie weiterzieht.

Zahlen und Fakten zur Tour

Eingangs haben wir Sie bereits darauf hingewiesen, dass Sie zahlreiche verschiedene Möglichkeiten haben, um auf dieser Tour Individualisierungen vorzunehmen. Gern können einzelne Reiseabschnitte verlängert oder verkürzt werden – auch das Ändern von Touren oder Trecks kann vorgenommen werden. Sie müssen hierfür lediglich einen Kontakt zu uns herstellen und daran anschließend können wir sämtliche Änderungen in die Wege leiten. Damit Sie schon vor der Kontaktanfrage ganz genau wissen, worauf Sie sich einzustellen haben, lieferten wir Ihnen weiter oben die genaue Tagesplanung für diese Reise durch Madagaskar. Auch bei den Kosten möchten wir möglichst transparent bleiben und Ihnen deshalb die nachfolgende Tabelle präsentieren. Alle Leistungen sowie die zugehörigen Preise sind leicht verständlich aufgelistet, sodass Sie in Ihrem Urlaub auf Madagaskar keine bösen Überraschungen drohen. Falls aber doch einmal Fragen auftauchen sollten, scheuen Sie sich bitte nicht uns anzusprechen.

 

Flussfahrt Tsiribihina – Tsingy von Bemaraha – Morondava – 10 TagePreis pro Person
2 bis 3 Gäste2.560 Euro
4 bis 5 Gäste2.490 Euro
6 bis 7 Gäste1.980 Euro
8 bis 9 Gäste1.780 Euro
10 Gäste und mehr1.660 Euro

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Begleitung durch deutschsprachigen und erfahrenen Reiseleiter
  • Logistik
  • Allradauto mit Fahrer und Diesel
  • alle angegebenen Übernachtung in den Hotels und beim Camping
  • Vollpension mit Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Eintrittspreise in den Nationalpark + Bootsfahrt
  • Campingausrüstung

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Trinkgelder
  • Getränke
  • optionale Besichtigungen, Ausflüge und Guides

 

 


Jetzt individuelle Reise
nach Madagaskar planen!

Sie haben das obige Angebot für einen individuellen Traumurlaub auf Madagaskar gelesen und möchten mit der konkreten Reiseplanung beginnen? Oder haben Sie zum einen oder anderen Aspekt der Reise noch eine Frage, die Sie gern von uns geklärt haben möchten? – Kein Problem: Füllen Sie einfach das folgende Kontaktformular aus und stellen Sie uns eine unverbindliche Anfrage. Das Ausfüllen der einzelnen Felder ist dabei notwendig, damit wir Ihr Anliegen direkt zuordnen und schnellstmöglich bearbeiten können. Vielen Dank und bis bald!