Zahamena Reservat:

Madagaskars artenreichstes integrales Reservat

Das mit 22.000 Hektar eher kleine integrale Reservat bildet den südlichen Teil des Zahamenagleichnamigen Nationalparks im Osten der Insel. Insgesamt umfasst das Schutzgebiet 643 km2, davon sind gut zwei Drittel als Nationalpark ausgewiesen. Madagaskar ist für seine unfassbare Artenvielfalt bekannt. Das wohl anschaulichste Beispiel für die hohe Biodiversität ist der Zahamena Nationalpark. Mehr als 500 Baumarten, 60 unterschiedliche Orchideen und gut 20 Palmenarten liefern einen optimalen Lebensraum für die 45 hier heimischen Säugetierarten. 13 Lemurenarten, unter anderem die hoch gefährdeten Schilflemuren vom Alaotra See, finden im Schutzgebiet ihr zu Hause. Auch ist Zahamena das größte Rückzugsgebiet für die heimischen Vogelarten. Insgesamt leben 112 unterschiedliche Vögel in Zahamena, davon sind 67 nur auf Madagaskar heimisch. Mehr als zwei Dutzend unterschiedliche Fische sowie mehr als 60 Arten von Amphibien und beinahe 50 Reptilienarten lassen sich in Zahamena finden.